Unsere Haltung

Frische Avocado

Wir glauben, dass unsere Gesellschaft noch nie da gewesenen wirtschaftlichen, ökologischen, sozialen und kulturellen Herausforderungen entgegenblickt. Wir sind aber auch davon überzeugt, dass Nachhaltigkeit der Schlüssel dazu ist, diese Herausforderungen in Chancen zu verwandeln. Die METRO verfolgt eine klare Vision: "Wir werden nachhaltig in allem, was wir tun." Dabei sehen wir die Verantwortung und Chance zugleich, unser Geschäft so zu gestalten, dass es im Einklang mit den gesellschaftlichen Anforderungen sowie denen unserer Kunden, Mitarbeiter, Investoren und Partner steht. Denn nur so ist verantwortliches Wirtschaften langfristig möglich.

Wir handeln heute für morgen. Auf Basis unserer Nachhaltigkeitsvision. Nachhaltigkeit ist dabei für uns mehr als die Bearbeitung von ökologischen und sozialen Projekten: Nachhaltigkeit ist eine Frage der Haltung und der Arbeitsweise. Sie umfasst jeden einzelnen Aspekt unseres Handelns und ist fest in unserer Unternehmensstrategie verankert.

Heiko Hutmacher, Chief Human Resources Officer and Labour Director

Wir handeln nachhaltig auf ganzer Linie – das ist unsere Vision, die wir Tag für Tag mit Leben füllen. Mit Blick auf die langfristigen Auswirkungen unseres ökonomischen und ökologischen Handelns. Und mit der Überzeugung, dass unser Unternehmen dann wachsen wird, wenn wir kontinuierlich die Entwicklung all unserer Mitarbeiter unterstützen.

Heiko Hutmacher

Die Vereinten Nationen bieten mit den 10 Prinzipien des Global Compact sowie den 17 Zielen für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs) den globalen gleichwohl konkreten Handlungsrahmen eine nachhaltige Entwicklung auf ökonomischer, sozialer sowie ökologischer Ebene zu erreichen. METRO versteht sich als Teil der Gesellschaft. Daher unterstützen wir die SDGs und zahlen mit unserem Nachhaltigkeitsengagement auf die Erreichung der globalen Agenda ein. Seit 2010 ist METRO Mitglied der UN Global Compact Initiative. METRO integriert die zehn Prinzipien in ihre tägliche Arbeit, ihre Strategie und Unternehmenskultur. Damit unterstreichen wir unser Handeln als verantwortungsbewusstes, international agierendes Unternehmen.

Regelmäßig informieren wir in unserem CR Report über unsere Fortschritte bei der Umsetzung des UN Global Compact.

Unsere übergreifende Richtlinie für Menschenrechte zeigt unsere Überzeugung zur Einhaltung der international anerkannten Menschenrechte innerhalb unseres eigenen Geschäftsbetriebs sowie in unserer gesamten Wertschöpfungskette. Wir respektieren diese wie in der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte und den Kernarbeitsnormen Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) beschrieben.

ntwortungsbereiche und Schwerpunktthemen verlassen wir uns nicht allein auf die unternehmensinterne Perspektive. Indem wir am wirtschafts- und gesellschaftspolitischen Diskurs teilnehmen und mit externen Anspruchsgruppen zusammenarbeiten, gelingt es uns frühzeitig, auch deren Anforderungen in Bezug auf unser Handeln zu identifizieren. Unter Berücksichtigung der Innen- und Außensicht legen wir so die für unser Nachhaltigkeitsengagement relevanten Bereiche und Themen fest. Damit schaffen wir eine Grundlage zur Ableitung strategischer Ziele und für die Ausgestaltung konkreter Maßnahmen. 2016 haben wir erstmals zudem eine Stakeholder-Umfrage durchgeführt, die uns zusätzlich hilft, die Relevanz der identifizierten Themen zu validieren. Diese Stakeholder-Umfrage ist als ein wesentlicher Bestandteil in unsere 2016 erarbeitete Materialitätsanalyse eingeflossen. 2018 aktualisieren wir unsere Stakeholder-Umfrage und Materialitätsanalyse.

Die METRO hat folgende Verantwortungsbereiche und Schwerpunktthemen als wesentlich definiert:

  • Engagement für die Mitarbeiter
  • Nachhaltiger Geschäftsbetrieb
  • Nachhaltige Beschaffung und Sortimentsgestaltung
  • Gesellschaftliches Engagement
METRO Nachhaltgkeitsansatz

Um Nachhaltigkeit im Kerngeschäft zu verankern, setzt die METRO auf klare organisatorische Strukturen: Das Nachhaltigkeitskomitee stellt strategische Weichen. Und steckt Ziele ab. Dem Komitee sitzen regelmäßig wechselnd zwei Vertreter aus dem obersten Management der METRO vor.

Weitere Mitglieder des Gremiums:

  • METRO Verantwortlicher für Corporate Responsibility
  • Vertreter der Kernfunktionen Einkauf, Kommunikation sowie Expansion & Operations
  • Vertreter von real,-
  • Vertreter der METRO Cash & Carry Landesgesellschaften

Unsere Vertriebsmarken sind dafür verantwortlich, spezifische Ziele und Maßnahmen zu definieren und umzusetzen. Zudem kontrollieren sie den Erfolg. Im Nachhaltigkeitskomitee berichten sie über ihre Fortschritte.

Ad-hoc Expertengruppen bereiten spezifische Themen auf und legen sie dem Nachhaltigkeitskomitee zur Entscheidung vor. Zu den Teilnehmern gehören Fachleute von real,-, der MCC Landesorganisationen sowie der Zentrale.