Unser gesellschaftliches Engagement

Die METRO versteht sich als Unternehmensbürger. Wir übernehmen Verantwortung für die Gesellschaft. Wir engagieren uns für Umweltprojekte und soziale Initiativen. Wir unterstützen die Gemeinschaften an unseren Standorten. Und wir lassen Bedürftigen Hilfe zukommen. Unser Engagement betrachten wir als Wertschöpfung. Denn es trägt dazu bei, gesellschaftliche Herausforderungen anzugehen. Zugleich fördern wir unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die hinter unseren Aktivitäten stehen. Wir fördern ihren Blick für die enge Beziehung der METRO und der Gesellschaft. Und wir stärken ihre sozialen Kompetenzen und ihr eigenverantwortliches Handeln. 

Aktiv für die Tafeln

Wir engagieren uns für mehr als 900 lokale Tafeln in Deutschland. Und darüber hinaus in 15 weiteren Ländern, in denen wir tätig sind. Auf Bundesebene unterstützen wir als Hauptsponsor den Bundesverband Deutsche Tafel e. V. Die Partnerschaft besteht seit zehn Jahren. Sie wurde 2016 vorzeitig bis 2020 verlängert. Auch auf europäischer Ebene sind wir aktiv. Hier unterstützen wir den europäischen Tafelverband der Food Banks (Fédération Européenne des Banques Alimentaires, FEBA). Auch in Notfallsituationen nimmt die METRO ihre Verantwortung wahr. So stehen wir bei Naturkatastrophen der lokalen Bevölkerung mit Sachspenden zur Seite.

Dialog und Austausch

Die METRO legt Wert auf den intensiven Dialog und Austausch mit allen Stakeholdern. Wir wollen Vertrauen fördern und ausbauen – und so die gesellschaftliche Akzeptanz gegenüber unserem Unternehmen weiter stärken. Um dieses Ziel zu erreichen, ist die METRO Mitglied in zahlreichen Verbänden, Initiativen und Gremien.

Mehr unter Politik

Im Austausch und Gespräch