METRO erhält “Building Public Trust Award 2017” in der Kategorie “MDAX”

20. Oktober 2017

METRO wurde mit dem Building Public Trust Award in der Kategorie „MDAX“ von PricewaterhouseCoopers ausgezeichnet.

METRO wurde mit dem Building Public Trust Award in der Kategorie "MDAX" von PricewaterhouseCoopers ausgezeichnet. Damit zeichnet die Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft bereits zum zweiten Mal Unternehmen aus, die eine besonders transparente und glaubwürdige Berichterstattung haben. Dabei werden vor allem auch nichtfinanzielle Aspekte transparent im Gesamtkontext der Unternehmensleistung abgebildet. Zu den Preisträgern in diesem Jahr gehören neben METRO auch SAP, Deutsche Telekom, BASF und Evonik.

"Bei kaum einem anderen MDAX-Unternehmen scheint 'Nachhaltiges Handeln' eine so hohe Priorität zu genießen wie bei METRO. Diesen Eindruck gewinnt man jedenfalls nach einer detaillierten Durchsicht des CSR-Reports, die sich durch eine hohe Transparenz in puncto Nachhaltigkeitsmaßnahmen, Zielerreichungsgrade und nicht-finanzielle Kennzahlen auszeichnet", so Jury-Mitglied Robert Haßler in seiner Laudatio.

Laut PwC ist das Vertrauen der Verbraucher und Investoren zu gewinnen weit mehr als ein Nice-to-have – es ist entscheidend für den Unternehmenserfolg. "84 Prozent des Marktwertes eines Unternehmens werden heute durch nicht-finanzielle Werttreiber bestimmt, doch nur 23 Prozent der DAX-Konzerne geben Einblicke in ihr Geschäftsmodell. Mit unserem Award wollen wir Unternehmen dazu motivieren, ihre Berichterstattung im Sinne eines Integrierten Reportings weiterzuentwickeln, das Nachhaltigkeit einschließt", sagt Petra Justenhoven, Mitglied der Geschäftsführung und Leiterin des Bereichs Wirtschaftsprüfung und prüfungsnahe Beratung bei PwC Deutschland.

 

Hier geht es zum CR-Report